Neues von der Spielwiese 2020

Friedberg, 29.01.2020: Zur Spiel Doch! (27.-29.03. in Duisburg) erscheinen zwei neue Familienspiele der Edition Spielwiese im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele: Treelings und Memorinth. Im Laufe des ersten Halbjahres 2020 wird darüber hinaus die zweite Edition des 2019 veröffentlichten Puzzle- und Zeichenspiels Second Chance von Uwe Rosenberg erscheinen. Alle Neuheiten werden bereits bei der Spielwarenmesse in Nürnberg (29.01. bis 02.02.2020) am Pegasus Spiele Stand 11.0 / FY-06 / Deutschland vorgestellt.

image001-7

Bei Memorinth haben sich zwei bis vier Spieler ab sechs Jahren während eines Waldspaziergangs verlaufen. Nun versuchen sie, möglichst schnell aus dem Labyrinth herauszufinden. Dabei helfen ihnen Märchenfiguren, platziert an den vier Seiten des Waldes. Das Spielfeld besteht aus 25 zufällig ausgelegten Karten. In seinem Zug dreht der aktive Spieler eine der Waldkarten um und legt sie ohne ihre Position zu verändern, zurück in den Wald. Ist nun ein Weg sichtbar, darf er seine Spielfigur bewegen. Die Bewegungsrichtung wird von der Märchenfigur vorgegeben, die auf der umgedrehten Karte abgebildet ist. Die außergewöhnliche Kombination aus Memo-Mechanismus und Labyrinth-Spiel macht Memorinthvon Richard Haarhoff zu einem kurzweiligen Spielspaß. Während einer Partie treffen die Spieler auf allseits bekannte Märchenfiguren, die vonMemoarrr!-Grafiker und Graffiti-Künstler Pablo Fontagnier modern neuinterpretiert wurden. Der modulare und dadurch in jeder Partie veränderte Spielablauf sorgt für immer neue Herausforderungen und einen hohen Wiederspielreiz.

Die zweite Neuheit der Edition Spielwiese, Treelings von Autor Paul Schulz und Illustrator Michael Menzel, sticht ebenfalls durch außergewöhnliche Grafiken hervor. Spielerisch versuchen die Spieler, möglichst hohe Bäume mit Aussichtsplattformen zu bauen. Dazu nimmt der aktive Spieler alle Karten einer Farbe vom Markt oder die Farben, von denen nur genau eine Karte ausliegt, und platziert diese in der eigenen Auslage. So entstehen nach und nach Kartenreihen vor den Spielern, die am Ende des Spiels gewertet werden. Doch Reihen, die benachbart zu einer längeren Reihe liegen, egal ob in der eigenen Auslage oder in der der Nachbarn, geben keine Punkte. Treelings ist ein Familienspiel für drei bis fünf Spieler ab acht Jahren, das sich durch einen außergewöhnlichen Wertungsmechanismus auszeichnet und trotz der niedrigen Einstiegshürde voller taktischer und weitreichender Spielentscheidungen steckt.

Das bereits zur Spielwarenmesse 2019 veröffentlichte Zeichen- und Puzzlespiel Second Chance von Uwe Rosenberg erscheint im Laufe des aktuellen Jahres als neu illustrierte zweite Edition. Das grundlegende Prinzip bleibt dabei erhalten: Die Spieler versuchen, ihren Spielplan möglichst vollständig mit Puzzleteilen zu füllen. Dazu müssen sie in jeder Runde eines der ausliegenden Puzzleteile einzeichnen. Passt keines der Teile bleibt ihnen nur noch die zweite Chance in Form einer weiteren Puzzleteil-Karte. Passt auch dieses Teil nicht ins Bild, scheidet der Spieler aus. Dank einfacher Regeln kann bei Second Chance (2. Edition) sofort losgepuzzelt bzw. losgezeichnet werden. Solo oder mit bis zu sechs Spielern, durch immer neue Kartenkombinationen und einen eingängigen Mechanismus ist das Familienspiel sowohl für Spieleerfahrene als auch Spieleneulinge geeignet.

App-unterstütztes 3D-Escape Abenteuer:„Mystery House“ fordert zur kooperativen Rätsellösung auf Zeit
Ein geheimnisvolles Haus, ein mysteriöses Abenteuer, viele ungelöste Fragen und nur eine Stunde Zeit –bei der App-unterstützen Spieleneuheit „Mystery House“ von Schmidt Spiele® geht ein Team gemeinsam auf Entdeckungstour und versucht, den Rätseln auf die Spur zu kommen. Das geheimnisvolle 3D-Escape Spiel mit passender App sorgt bei 1 bis 5 Spielern ab 12Jahren für knifflige Unterhaltung und ist auch in einer Einzelvariante spielbar.

Midgard, Ljosalfheim, Muspellsheim: „Die Wikinger Saga“ führt Spieler auf eine abenteuerliche Reise durch die nordischen Sagenwelten

Aufruhr in den nordischen Sagenwelten: Die Götter haben die mutigsten Wikinger zu sich nach Asgard gerufen. Diese kämpfen sich mit ihren Mannschaften durch die Lande und über die Meere und nehmen es auf der Suche nach Gold und Ruhm mit gefährlichen Gegnern auf, um den Göttern zur Seite zu stehen: Sie treffen Hexen in den Wäldern Ljosalfheims, trotzen den Gefahren der Feuerwelt Muspellsheim, wagen sich ins Reich der Toten in Helheim oder begegnen den Frostriesen Jötunheims –immer auf der Suche nach Gold und Ruhm. Wer es schafft, nach 8 abenteuerlichen Spielrunden die meisten Siegpunkte zu sammeln, gewinnt „Die Wikinger Saga“ und darf als ruhmreicher Wikingerfürst den Weg ins Land der Götter antreten.
Die Wikinger Saga (c)Schmidt Spiele.jpg
Warm, wärmer, heiß: Bei„Perfect Match“ ist das Ziel nur eine Wellenlänge entfernt
Die Gedanken seines Gegenübers zu erraten ist nicht immer einfach –bei dem kooperativen Kommunikationsspiel „Perfect Match“sorgt dies aber für einen wahren Punktesegen. Gemeinsam gilt es für 2 bis 12 Spieler dem Zielbereich auf einer Drehscheibe so nah wie möglich zu kommen, ohne diesen selbst zu sehen. Einen Hinweis auf die aktuelle Position des Zielbereichs liefert der Tippgeber, der mit einem assoziativen Hinweiswort für Gesprächsstoff sorgt. Hitzige Diskussionen und spannende Einblicke in die Denkweise der Mitspieler sorgen bei dem neuen Kommunikationsspiel von Wolfgang Warsch, Alex Hague und Justin Vickers für einen mitreißenden Spieleabend.

Das rasante Kartenspiel ist zurück: Bei „Dodelido Extreme“sind Versprecher vorprogrammiert

Dodelido ist zurück –und dieses Mal müssen Spieler noch schneller schalten. In der Extreme Variante wird der Reaktionsspaß um neue Aussagen erweitert, denn noch mehr Merkmale können übereinstimmen. Statt „Dodelido“ müssen zwei bis fünf Spieler nun auch noch „Dodo“ und „Didelidi“ rufen. Da raucht schnell mal der Kopf. Wer es dennoch schafft, die eigenen Karten vor den Mitspielern los zu werden, gewinnt das extreme Kartenspiel von Drei Magier®.

Dodelido Extreme_packshot (c)Drei Magier.jpg

Das neue, rasante Kartenspiel von Schmidt Spiele®:Bei „Point Up“ müssen Spieler genau hinsehen

Bei „Point Up“ müssen Spieler nicht nur schnell, sondern auch besonders aufmerksamsein. Denn sie haben immer nur einen Versuch und unter Zeitdruck übersieht man auch leicht einmal etwas. Farbige Kreise mit unterschiedlichen Öffnungen und in verschiedenen Größen – zwei bis sechs Spieler müssen gleichzeitig auf einer Karte eine von drei möglichen Aufgaben erfüllen. Wer die meisten Karten ergattern kann, gewinnt das rasend schnelle Kartenspiel.

Bei dem neuen Würfelspiel profitieren auch die Mitspieler Denn:„Man muss auch gönnen können“

Bei diesem Spiel darf drei Mal gewürfelt werden. Doch aufgepasst: JederWurf erhöht die Gefahr, dass er den anderen Spielern zu Punkten verhilft. Beim neuen Würfel-und Setzspiel „Man muss auch gönnen können“ von Schmidt Spiele® versuchen ein bis vier Spieler Runde für Runde spezielle Würfel-Kombinationen zu erzielen, um sich Punkte für den Sieg zu sichern. Passive Spieler dürfen dabei die Würfel-Ergebnisse mitnutzen und dann heißt es als aktiver Spieler:„Man muss auch gönnen können“.Das Spiel ist ab acht Jahren und kann auch in einer Einzelvariante gespielt werden.

Die Frühjahrsneuheiten für 2020 aus dem Hause Amigo

Neues Jahr, neue Spiele: Der Beginn des Jahres steht immer für einen Neuanfang und deshalb gibt es ab sofort auch die AMIGO-Frühjahrsneuheiten 2020 im Handel. 

image003-3

Wenn Würfel mit einer verschärften roten Chili-Seite daherkommen, die jedem Würfelergebnis einen Kick verleihen können, dann handelt es sich um das Würfelspiel Chili Dice.

Verflixxt! heißt es bei diesem variantenreichen Laufspiel von Wolfgang Kramer, wenn man den Mitspielern mal wieder Minuspunkte andreht. Aber vielleicht können diese ja noch mit etwas Glück in Pluspunkte verwandelt werden.

Bei dem kooperativen Laufspiel Honigtöpfchen versuchen die Spieler gemeinsam bei allen Blumen auf der Wiese den Honig einzusammeln, ehe das große Herbstblatt zu Boden gefallen ist.

Biber-Gang ist der nächste Streich der Biber-Reihe. Bei diesem Kartenablegespiel geht es darum, wer die besten Kombinationen und kleinsten Kartenwerte ergattert und welche Gang den Sieg mit nach Hause nehmen kann.

Die Kartenkombination des vorherigen Spielers überbieten – das kennt man. Bei dem Kartenspiel Chip it können mit Punkte-Chips die eigenen Karten modifiziert werden.

Amigo gibt Ausblick auf Frühjahrsneuheiten

Dietzenbach, 16. Dezember 2019. Das neue Jahr bietet Grund zur Vorfreude: Es wartet mit neuen Spielehighlights auf. Als Ausblick gibt es hier schon einmal ein paar erste Informationen zu den AMIGO-Frühjahrsneuheiten 2020.

image003-3.jpg

Chili Dice: Würfelspiel von Andy Daniel für 1–4 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 30 Minuten, UVP: 12,99€. 

Chip it: Kartenspiel von Chikasuzu für 3–6 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 15 Minuten, UVP: 7,99€.

Biber-Gang: Kartentauschspiel aus der Biberbande-Reihe von Haim Shafir für 2–6 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 15Minuten, UVP: 9,99€.

Verflixxt: Familienspiel von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling für 2–6 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten, UVP: 24,99€.

Der Honigtöpfchen: Kooperatives Kinderspiel von Wolfgang Dirscherl für 1–4 Spieler ab 5 Jahren. Spieldauer ca. 15 Minuten, UVP: 13,99€.

HUCH! Endlich lieferbar: Coralia

Unser Weihnachtstipp für die ganze Familie: Coralia

Lang angekündigt, sehnsüchtig erwartet und nun endlich da: Das Familienspiel „Coralia“ ist endlich lieferbar! Das Würfeleinsetzspiel von Michael Rieneck war nur für kurze Zeit während der SPIEL’19 verfügbar und ist jetzt endlich regulär auf Lager. „Coralia“ ist ein fantastisch gestaltetes Spiel, das zu einem Ausflug in die abenteuerliche Unterwasserwelt einlädt: Bunte Fischschwärme tummeln sich unter der Oberfläche, eine Schildkröte gleitet anmutsvoll dahin, während ein Taucher seinem Tauchroboter in die Tiefe folgt, um einzigartige Aufnahmen der Unterwasserwelt einzufangen – oder sogar einen versunkenen Piratenschatz zu heben… Man weiß nie, was die Korallenriffe rund um die alte Pirateninsel Coralia für einen bereithalten!

Die Spieler nutzen bei „Coralia“ Würfel als ferngesteuerte Tauchroboter, um damit möglichst wertvolle Entdeckungen unter Wasser zu machen. Zu Beginn seines Zugs

würfelt jeder Spieler mit 4 Würfeln, wählt einen davon aus und gibt die restlichen Würfel weiter. Symbol und Farbe des Würfels bestimmen den Ort, an dem er eingesetzt wird. Sechs Würfelseiten – sechs mögliche Aktionen: Oft fällt die Entscheidung schwer. Soll man auf Fische setzen, um ein besonders großes Set zusammenzubekommen? Oder lieber Perlen sammeln, um damit am Spielende glanzvoll an den Mitspielern vorbeizuziehen? Auch Kraken, Seesterne und Schildkröten locken mit unterschiedlichen Möglichkeiten.

Das Spiel endet sobald der Würfelvorrat fast aufgebraucht ist. Nun zeigt sich, wer die gelungenste Unterwassermission vorweisen kann bzw. wer seine Würfel- ergebnisse am geschicktesten einzusetzen wusste.

„Coralia“ ist ein Würfelplacement-Spiel für clevere Kombinierer, bei dem die 38 speziell geprägten Würfel nicht nur symbolisch die Schönheit und Pracht der bunten Riffe widerspiegeln, sondern die Spieler in jeder Partie erneut vor knifflige Entscheidungen stellen.

image003-3

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑