Eva & Adam – das modulare Aufbewahrungssystem

Das Aufbewahrungssystem sorgt für Ordnung auf dem Tisch und dient als sichere Aufbewahrung in der Spielschachtel. Der Spielauf- und abbau wird erleichtert und spart Zeit.

Durch das praktische Format lassen sich Spiele nur in der Box verstaut nun platzsparend und sicher mit in den Urlaub, ins Freibad, zu Freunden usw. nehmen. 902f44df-9cfa-4f5d-9d3d-04458c8a8b48

Das System wurde zusammen mit uns entwickelt und wird im eigenen mittelständischen Familienunternehmen, welches seit 40 Jahren im Kunststoffbereich tätig ist, in Deutschland produziert. Von der Entwicklung bis zur Produktion ist alles Made in Germany.

Wenn wir jetzt euer Interesse geweckt haben, dann schaut doch mal bei uns im Shop vorbei und sichert euch eure Exemplare. 

Hervorgehobener Beitrag

Witchstone – Ab August bei Huch! verfügbar

Hexen und Zauberer, versammelt euch am Witchstone!

Alle 100 Jahre treffen sich bedeutende Hexen und Zauberer beim altehrwürdige Hexenstein, um dessen Kraft aufs Neue mit magischen Formeln und Riten zu beschwören. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht jeder, in seinem Kessel eine eigene kraftvolle Formel zusammenzubrauen. Doch obwohl allen grundsätzlich das gleiche Repertoire zur Verfügung steht, kann vertrackterweise immer nur auf eine begrenzte, stets variierende Auswahl an Mitteln zurückgegriffen werden. Wer diese am cleversten kombiniert, gewinnt das Spiel und die Macht am Hexenstein. Das Kennerspiel „Witchstone“ von den renommierten Autoren Reiner Knizia und Martino Chiacchiera, veröffentlich bei HUCH!, ist ab August 2021 erhältlich.

Als erprobte Vertreter ihrer Zunft versammeln sich die Spieler um den Spielplan und beziehen je einen der vier Türme am Hexenstein. Von dort aus erschaffen sie ein Netz aus magischer Energie um den Stein herum, senden ihre Hexen und Zauberer aus, nutzen das Pentagramm und den Zauberstab, schöpfen Kristalle aus ihren Kesseln und behalten dabei stets die Prophezeiungen im Blick.

„Witchstone“ nutzt einen Plättchen-Legemechanismus als Aktionsgenerator, wodurch sich viele spielerische Möglichkeiten ergeben und jede Partie einen neuen Verlauf nimmt. Runde für Runde platziert jeder Spieler ein neues Hexplättchen in seinem eigenen Zauberkessel und generiert so seine persönliche Zauberformel.

Von den Entscheidungen, die die Spieler beim Entwickeln ihrer magischen Formeln treffen, hängt ab, was auf dem Spielplan geschieht – wer wo Erster ist, wer welche Boni, welche Karten und welche Sonderaktionen bekommt.

Die Herausforderung bei „Witchstone“ besteht darin, große Aktionscluster im eigenen Kessel zu bilden, sich passende Prophezeiungen zu sichern sowie die 6 verschiedenen Aktionsarten möglichst optimal zu kombinieren – und das, indem man „einfach“ nur 1 Hexplättchen legt!

Satirisch-geekige Comic-Strips von John Kovalic bei Pegasus Spiele

Friedberg, 09.07.2021: Seit dieser Woche können sich Fans satirischen Humors auf der Pegasus Spiele Webseite über Comic-Strips direkt aus dem Leben von fünf fiktiven Gaming-Geeks freuen. Urheber der Dork Tower Comics ist Munchkin-Zeichner John Kovalic.

image001-4

Schon seit fast 20 Jahren arbeiten Pegasus Spiele und der US-amerikanische Zeichner John Kovalic eng zusammen. Bekannt wurde Kovalic vor allem durch seine Illustrationen des Kartenspiels Munchkin, das seit 2003 in der deutschen Version bei Pegasus Spiele erscheint. Im vergangenen Jahr illustrierte der US-Amerikaner zum ersten Mal eine Pegasus Spiele Eigenentwicklung – das Funspiel Doodle Dungeon, bei dem die Spielenden zunächst ihren eigenen Dungeon ausstatten und diesen dann als Dungeonmeister:in gegen einen einfallenden Helden verteidigen.

Bereits seit 1997 veröffentlicht Kovalic unter dem Namen Dork Tower regelmäßig satirische Comic-Strips, die vom Leben von fünf Gaming-Geeks und einer Bisamratte berichten. Ab sofort veröffentlicht Pegasus Spiele die besten Strips auf Deutsch unterwww.pegasus.de/dorktower. Munchkin-Fans sowie Fans satirischen Humors generell dürfen sich nun wöchentlich auf neue lustige, geekige Comics mit den Charakteren Matt, Igor, Ken, Kayleigh, Bill, Gilly dem Goth-Girl und Carson der Bisamratte freuen. In dem fiktiven Städtchen Mud Bay in Wisconsin/USA durchleben sie Situationen, die viele Spielenden so oder so ähnlich sicherlich auch aus ihrem Leben kennen. Dabei sind die Comics jedoch nicht nur an diejenigen gerichtet, die schon in der Welt der Brett-/Rollenspiele, Minis und Conventions zuhause sind, auch Neulinge und Gelegenheitsspielende sind herzlich dazu eingeladen, die Dork Tower Welt zu erkunden.

Mit Huch! wird es Zeit für Gefühle mit „Cup Of Therapy“

Gefühle begleiten uns auf Schritt und Tritt in unserem Leben. Manchmal kann man seine Gefühle nicht genau ausdrücken oder kann sie nicht konkret benennen. Das Spiel „Cup Of Therapy“ unterstützt dabei, seine Gefühle und Erfahrungen auszudrücken und sich und andere besser zu verstehen. Die gefühlsbetonten und zum Nachdenken anregenden Illustrationen helfen auch über schwierige Dinge zu sprechen – gerade dann, wenn die richtigen Worte manchmal nicht so einfach zu finden sind. „Cup Of Therapy“ basiert auf einem finnischen Konzept und ist ab 2021 auch auf Deutsch im Verlagsprogramm von HUCH! zu finden.

Das Spiel umfasst einen Spielplan, Gefühlskarten, Gefühlsplättchen und Spielfiguren. Auf dem Spielplan sind 8 Gefühlsinseln abgebildet, die jeweils einem Gefühl zugeordnet sind, wie zum Beispiel Freude, Vertrauen oder Verwirrung. Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn 6 Gefühlskarten. Diese Karten zeigen Illustrationen, die unterschiedliche Gefühle darstellen. Der aktive Spieler würfelt und bewegt seine Figur auf dem Spielbrett. Zieht er auf eine Gefühlsinsel, hat er die Möglichkeit, mittels seiner Karten etwas zu dem Gefühl zu erzählen. Die Geschichte kann persönlicher Natur sein, kann aber auch einfach eine Interpretation der Karten darstellen. Für jede Karte, die der Spieler in die Geschichte einbauen kann, erhält er ein Gefühlsplättchen. Die Mitspieler können der Geschichte auch passende Karten beisteuern und sie damit bereichern.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler Gefühlsplättchen von mindestens 5 verschiedenen Gefühlsinseln gesammelt hat.

„Cup Of Therapy“ ist ein neues Konzept, das im Mai 2017 entstanden ist. Die Psychotherapie-Profis Antti Ervasti und Elina Rehmonen haben diese Welt zusammen mit dem preisgekrönten und international anerkannten Illustrator und Grafikdesigner Matti Pikkujämsä entworfen. In den „Cup Of Therapy“-Produkten werden die großen und kleinen Problempunkte des Lebens auf eine sanfte Art und Weise dargestellt. Die Illustrationen vermitteln Ermutigung, Trost und Humor. Mit Hilfe der Produkte möchten sie schwierige und sensible Themen und Situationen zur Sprache bringen. Jede „Cup Of Therapy“-Zeichnung ist sorgfältig durchdacht. Sie bieten den Menschen eine spannende Möglichkeit, sich mit diesen universellen, teilweise sogar herausfordernden Themen auseinanderzusetzen.

Monster Expedition auf der Auswahlliste für den deutschen Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2021

Dietzenbach, 30. Juni 2021. Die Jury des deutschen Spielgrafikpreises GRAF LUDO hat sich entschieden und ihre Auswahlliste veröffentlicht: Mit Monster Expedition von Alexander Pfister hat es auch eine Neuheit von AMIGO auf die diesjährige Liste geschafft! Chancen auf den Titel Schönste Familienspielgrafik“ haben nun gleich drei Illustratoren, die Monster Expedition mitgestaltet haben: Dennis Lohausen, Michael Menzel und Oliver Schlemmer.

Monster Expedition muss sich zunächst gegen fünf andere Kandidaten auf der Auswahlliste „Familienspielgrafik“ beweisen, um in die Nominierungsauswahl zu gelangen. Diese wird im August bekannt gegeben. Der endgültige Sieger steht dann im Oktober fest, wenn der mit
1 000 €-dotierte Preis auf der modell-hobby-spiel überreicht wird.

Bereits zum 12. Mal verleiht die Leipziger Messe den Preis für „ästhetisch ansprechende, spannende und assoziative Gestaltung“. Die Gewinner der Hauptpreise für die beste Kinder- und Familienspielgrafik werden am 01. Oktober 2021 bekannt gegeben.

Darum geht es bei Monster Expedition:
Als neueste Mitglieder der Monstrologischen Gesellschaft begeben sich die Spieler bei Monster Expedition auf die Jagd nach legendären Kreaturen. Diesmal wurden sie in den Wolkenlanden, in der Tiefsee und im Verwunschenen Wald gesichtet. Dort gilt es, Camps aufzuschlagen und sie mithilfe von Würfeln einzufangen. Monster helfen sogar dabei, die eigenen Camps zu optimieren und warten mit Fähigkeiten für die Jagd auf. Wer mit den beeindruckendsten Kreaturen von seiner Expedition zurückkehrt, gewinnt.

Mit Monster Expedition hat Alexander Pfisters eine Kombination aus Karten- und Würfelspiel geschaffen, die sich stimmungsvoll in die Welt von Carnival of Monsters einfügt. Nicht nur auf dem Spielmaterial sind die fantasievollen Grafiken von Dennis Lohausen, Michael Menzel und Oliver Schlemmer zu sehen – auch die Innenseite des Spielschachteldeckels wurde mitgestaltet, um als passende Würfelarena zu dienen.

Das „Spiel der Spiele 2021“ heißt Flying Goblin

Das chaotisch-strategische „Flyin’ Goblin“ konnte die Wiener Spieleakademie überzeugen und erhält die renommierte Auszeichnung „Spiel der Spiele 2021“. Damit landet die Jury einen Volltreffer, denn das Familienspiel bietet Spaß und Action ab 8 Jahren. Mithilfe eines Katapults fliegen die Goblins in die aufgebaute Burg und plündern die prall gefüllten Räume. Welche Armee rafft am meisten Reichtümer zusammen oder schafft es in all dem Chaos auch noch ihr Totem auf den Burgdächern zu errichten? „Flyin’ Goblin“ von IELLO (im Vertrieb von Hutter Trade) ist ein witziges Geschicklichkeitsspiel, das mit taktischen Spielzügen überrascht und für Abwechslung sorgt.  

Jeder Spieler erhält eine Armeetafel, die Platz für seine Goblins bietet. Zu Beginn besteht die Goblin-Armee nur aus 2 Soldaten-Goblins. Im Laufe des Spiels können die Spieler weitere Goblins anheuern oder Totembauteile kaufen.

Es gibt zwei unterschiedliche Spielziele: Entweder ein Spieler schafft es ein 4stufiges Totem auf einem der Balkone zu errichten oder ein Spieler hat (je nach Spieleranzahl) eine bestimmte Anzahl an Diamanten erbeutet.

Die Spieler katapultieren ihre Goblins gleichzeitig in die Burg und werden schnell die unterschiedlichen Räume kennen und schätzen lernen. Neben, mit Gold oder Diamanten gefüllten Schatzkammern, gibt es z.B. auch einen Maschinenraum, der es dem Spieler erlaubt, die Burg in eine beliebige Richtung zu drehen. Wer viel Gold erbeutet, kann sich schnell mehr Goblins leisten, die mehr Schätze holen. Oder investiert lieber in den Totembau?

„Flyin’ Goblin“ ist einerseits ein chaotisches Actionspiel und hält andererseits viele Möglichkeiten für taktische Angriffe bereit, die das Spiel von anderen Geschicklichkeitsspielen wegkatapultiert.

Weitere Auszeichnungen für MicroMacro

image001-3

Friedberg, 02.07.2021: Das kooperative Wimmelbild-Detektivspiel MicroMacro: Crime City begeistert! Nach der Auszeichnung mit dem französischen Spielepreis, dem As d´Or, konnte das Familienspiel der Edition Spielwiese, im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele, nun auch die Jurys des Brettspiel Blogger Netzwerks Beeple und der Wiener Spiele Akademie überzeugen.

Schon vor der eigentlichen Veröffentlichung waren alle Augen auf MicroMacro: Crime City gerichtet, als unter dem Hashtag #mima20 überall in den sozialen Medien Ausschnitte eines schwarzweißen Wimmelbilds unbekannten Ursprungs auftauchten. Nach insgesamt neun Postkarten mit verschiedenen Stadtausschnitten wurde das Rätsel mit der Ankündigung von MicroMacro: Crime City schließlich gelüftet. Seither ist das Interesse an dem ungewöhnlichen Detektivspiel ungebrochen, für das die ein bis vier Spielenden nicht nur eine scharfe Kombinationsgabe brauchen, sondern auch ein gutes Auge für Details.  

Das innovative Familienspiel von Hard Boiled Games begeistert jedoch nicht nur die Spielecommunity, sondern auch die Jurys europäischer Spielepreise. So folgte auf die Auszeichnung mit dem französischen Spielepreis, dem As d´Or, im Mai die Nominierung zum Spiel des Jahres. Während Pegasus Spiele und Vertriebspartner Edition Spielwiese hier noch bis zum 19. Juli warten müssen, obMicroMacro: Crime City den sogenannten roten Pöppel gewinnen wird, dürfen sie sich schon heute über die Auszeichnungen mit dem Österreichischen Spielepreis in der Kategorie Spiele Hit mit Freunden und dem Beeple Award freuen.

MicroMacro: Crime City, das sind 16 spannende Kriminalfälle mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Dazu gehen die Spielenden auf einem 75 x 110 cm großen, illustrierten Wimmelbild-Stadtplan auf Verbrecherjagd. Schritt für Schritt rätseln sich die Spielenden anhand der Aufgabenkarten eines Falls vom Tatort über Hinweise, Indizien und Beweise bis zum Täter selbst. Währenddessen entdecken sie zahlreiche Rätsel und Geheimnisse in Crime City. Nicht zuletzt dank des großen Erfolgs des Spiels dürfen Fans bereits jetzt auf den zweiten Teil, MicroMacro: Crime City 2 – Full House, mit 16 neuen Fällen in der Stadt des schwarzweißen Verbrechens gespannt sein.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑