Neuheiten von Frosted Games bei Pegasus

Friedberg, 07.08.2020: Das kooperative Kartenspiel Aeon´s End von Frosted Games sowie die beiden Erweiterungen Aeon´s End: Aus den Tiefen und Aeon´s End: Das Namenlose sind diese Woche im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele erschienen und ab sofort im Handel erhältlich. Die beiden Frosted Games-Neuheiten Pharaon und Siderische Konfluenz werden voraussichtlich Mitte August bzw. im September ebenfalls bei Pegasus Spiele erscheinen. Darüber hinaus dürfen sich Leser der spielbox in Ausgabe 4/2020 über den Promo-Pack mit dem „In Flammen ertrinken“-Zauber für Aeon´s End freuen.

In Aeon´s End schlüpfen ein bis vier Spieler ab zwölf Jahren in die Rolle mächtiger Riss-Magier, die die letzte Feste der Menschheit verteidigen. Dabei kämpfen sie gegen einen der vier Erzfeinde und dessen Schergen, die aus Rissen im Gefüge der Zeit hervorquellen. Sie bündeln ihre Kräfte und nutzen mächtige Kristalle, um dunkle Energie in unwirkliche Reliquien und mächtige Zauber umzuwandeln. Aeon´s End von Kevin Riley ist ein kooperatives Kartenspiel, bei dem die Spieler ihr eigenes Kartendeck bauen, das jedoch niemals gemischt, sondern in gleichbleibender Reihenfolge umgedreht wird, sobald der Nachziehstapel leer ist. In zufälliger Reihenfolge machen die Spieler und der Erzfeind ihre Züge: Während die Spieler den Erzfeind bekämpfen und ihre Decks verbessern, attackiert der Erzfeind die Feste, eignet sich neue Fähigkeiten an und gewinnt neue Lakaien dazu. Durch diese Neuerung des beliebten Deckbaumechanismus müssen die Spieler gut darauf achten, in welcher Reihenfolge sie ihrem Deck neue Karten hinzufügen. Die zufällige Reihenfolge der Spieler- und Erzfeindzüge sowie das außergewöhnliche Fantasy-Thema machen das Kennerspiel zu einem zu jeder Zeit spannenden und ungewöhnlichen Spielerlebnis. Die vier verschiedenen Erzfeinde des Grundspiels sorgen darüber hinaus für einen hohen Wiederspielreiz mit immer neuen Herausforderungen.

Mit Pharaon erscheint voraussichtlich Mitte August ein Kennerspiel für ein bis fünf Spieler ab zwölf Jahren, bei dem die Spieler um die Gunst der Götter wetteifern. Dazu müssen sie die Aktionen der fünf Göttertafeln bestmöglich nutzen, um Götterpunkte zu sammeln. Pharaon von Sylas und Henry Pim ist ein leicht zugängliches Kennerspiel, das durch ein eng verzahntes Zusammenspiel aus Aktionsmöglichkeiten und dem sich stets verändernden Rad der Zeit jedoch zugleich eine große Spieltiefe hat. In fünf Runden, gekennzeichnet durch die fünf Stufen der Pyramide des Lebens, bauen die Spieler prächtige Grabkammern, berufen mächtige Beamte, ehren Handwerker, opfern Göttergaben und kultivieren den Nil. Doch das Rad der Zeit in der Mitte des Spielplans läuft stets mit und gibt Runde für Runde an, wie hoch die Zugangskosten zu einer Aktion sind. Parallel dazu streben die Spieler nach der Pharaonen-Würde, die für denjenigen, der seine Bestrebungen am besten einzusetzen weiß, am Spielende extra Götterpunkte wert ist.

Voraussichtlich Mitte September erscheint zudem eine weitere Frosted Games-Neuheit im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele: Siderische Konfluenz. In dem Aufbaustrategie-Spiel von TauCeti Deichmann verkörpern die Spieler eines von neun außerirdischen Völkern, die friedlich miteinander Handel treiben, um ihre eigene Wirtschaft auszubauen. Das innovative Handelssystem mit einer Handelsphase in Echtzeit bietet vier bis neun Spielern ab zwölf Jahren ein einzigartiges Spielerlebnis. Im Anschluss an jede Handelsphase kümmern sich die Spieler um den Ausbau ihrer eigenen Wirtschaft und die Erforschung neuer Technologien. So entstehen kaum Wartezeiten, denn alle Spieler agieren parallel.

image001-13

Die Crew von Wiener Spieleakademie ausgezeichnet

„Die Crew“ erhält Auszeichnung „Spiele Hit mit Freunden 2020“

Kooperatives Stichspiel aus dem KOSMOS Verlag überzeugt Jury

Stuttgart, 06.07.2020 – Das kooperative Stichspiel „Die Crew“ von Thomas Sing wurde von der Wiener Spieleakademie als „Spiele Hit mit Freunden 2020“ ausgezeichnet. Bei dem innovativen Kartenspiel bringen nicht die meisten, sondern nur die richtigen Stiche den Sieg. Nur wenn jede*r Einzelne erfolgreich ist, gewinnt das Team. Erschienen ist das Spiel im KOSMOS Verlag.

Gewinnen können zwei bis fünf Spieler*innen ab zehn Jahren in „Die Crew“ nur, wenn alle zusammenarbeiten. Das Ziel: Beweise für die Existenz eines unbekannten Planeten zu finden, der sich am Rand unseres Sonnensystems befinden soll. Dafür brechen die Spieler*innen in der Rolle einer Crew zu einer bemannten Expedition ins All auf. Während der ereignisreichen Reise über 50 Missionen erhalten die Crewmitglieder nach und nach individuelle Aufgaben und Ziele. Doch Vorsicht: Nicht nur der Schwierigkeitsgrad steigt in jeder Runde, sondern auch Kommunikations-Handicaps stellen die Spieler*innen vor immer neue Herausforderungen!

Seit 2001 verleiht die Wiener Spiele Akademie jährlich den Österreichischen Spielepreis in den Kategorien „Spiele Hits mit Freunden“, „Spiele Hits für Kinder“, „Spiele Hits für Familien“ und „Spiele Hits für Experten“. Darüber hinaus werden ein Hauptpreis „Spiel der Spiele“ sowie der „Sonderpreis zum Spiel der Spiele“ verliehen. Eine Spielekommission unter Leitung der Vorsitzenden Dagmar de Cassan trifft die Auswahl der Preisträger. 2020 wird der Österreichische Spielepreis zum 20. Mal verliehen.

 

Das Würfelspiel „Sebastian Fitzek Safehouse“ ab sofort bei Moses erhältlich

Die Verfolgungsjagd geht in die nächste Runde: Deutschlands erfolgreichster Thriller-Autor Sebastian Fitzek und der vielfach ausgezeichnete Spieleautor Marco Teubner haben sich wieder zusammengesetzt und für das erfolgreiche Brettspiel „Sebastian Fitzek Safehouse“ eine Würfelspiel-Variante entwickelt. Diese ist sogar alleine spielbar und damit vollkommen Quarantäne-tauglich.

Das Würfelspiel übernimmt den Grundgedanken des „großen Bruders“: Alle Spieler müssen es gemeinsam schaffen, vor dem Verfolger ins Safehouse zu gelangen. Sie sprechen sich ab, mit welchen der 10 Würfel gewürfelt wird, allerdings hat trotzdem jeder sein eigenes Würfelblatt vor sich. So haben die Spieler durchaus während des Spiels unterschiedlich großen Vorsprung auf den Verfolger. Die Herausforderung ist also, die eigenen Aufgaben auf seinem Blatt zu erfüllen, dabei aber die Mitspieler nicht aus dem Blick zu verlieren, denn das Spiel ist nur dann gewonnen, wenn alle Mitspieler es vor dem Verfolger ins Safehouse schaffen.

Sebastian Fitzek Safehouse – das Würfelspiel ist damit das erste kooperative Roll & Write Spiel und wieder beweist Marco Teubner, dass er ein Meister darin ist, den Nervenkitzel aus den Thrillern von Sebastian Fitzek auf das Medium Spiel zu übertragen.

Frühjahrsneuheit aus dem Hause Schmidt Spiele für ToyAward 2020 nominiert

Berlin, Januar 2020: In wenigen Tagen präsentiert der Berliner Traditionsverlag Schmidt Spiele® seine Frühjahrsneuheiten auf der Spielwarenmesse® Nürnberg – und schon jetzt feiert eine Spieleneuheit erste Erfolge. Das App-unterstützte Abenteuer „Mystery House“ ist für den ToyAward 2020 nominiert. Der renommierte Neuheitenpreis, der im Rahmen der Spielwarenmesse® von einer Fachjury verliehen wird, prämiert Spiele, die dem Nachwuchs nicht nur lange eine Freude bereiten, sondern eine echte Innovation darstellen. Die Gewinner werden am 28. Januar 2020 bekannt gegeben.

Ein geheimnisvolles Haus, ein mysteriöses Abenteuer, viele ungelöste Fragen und nur eine Stunde Zeit – bei der App-unterstützen Spieleneuheit „Mystery House“ von Schmidt Spiele® geht ein Team gemeinsam auf Entdeckungstour und versucht, den Rätseln auf die Spur zu kommen. Dabei verwandelt sich die Spielschachtel in ein dreidimensionales

Haus, aus dem bis zu fünf Spieler gemeinsam und in Echtzeit zu entkommen versuchen. Hierfür erkunden sie analog Zimmer für Zimmer und suchen nach Gegenständen und Hinweisen, um der Lösung des großen Abenteuers auf die Spur zu kommen. Mithilfe der App können neue Räume betreten und Rätsel gelöst werden.

 

Nach dem Download der App wählen die Spieler ein Abenteuer, das entsprechend vorbereitet wird, indem die Ortskarten in das Haus gesteckt und die Objektkarten ausgelegt werden. Ein Spielleiter steuert die App, die dem Spielleiter nach einigen Minuten im Spiel auch mitteilt, sobald der nächste Spieler diese Rolle übernimmt. Dann kann es losgehen. Das Haus darf von allen Seiten aus erkundet werden – alles, was sichtbar ist, dient bereits als möglicher wichtiger Hinweis. Die Gruppe einigt sich auf einen Raum, den sie zu Beginn näher ergründen möchte. Hier kommt die App ins Spiel, mit der unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden können. Gegenstände, die im Raum erspäht wurden, können eingesammelt und bereits erspielte Objekte verwendet werden, um das Rätsel zu lösen. Denn manchmal bedarf es der schlauen Zusammensetzung mehrerer Objekte, um eine Tür zu öffnen oder einen geheimen Hinweis zu entschlüsseln. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn ziehen die Spieler falsche Schlüsse kostet dies wertvolle Zeit. So arbeiten sich die Spieler nach und nach von einem Raum zum nächsten vor. Langsam setzen sich die einzelnen Hinweise und Botschaften wie ein Puzzle zusammen und ergeben einen Sinn und im besten Fall eine Lösung. Dann kann das Abenteuer beendet und das Haus hoffentlich rechtzeitig verlassen werden.

fünfmalige Auszeichung für Bank Alarm

Ausgezeichnete Action bei „Bank Alarm“

„Ok, Leute, schnell rein, schnell raus und keiner wird verletzt!“ bellt der Boss aus dem Funkgerät. Die Spieler müssen schnell reagieren und im Team arbeiten, um den Tresor zu knacken! Die Actionkonsole „Bank Alarm“ begeistert nicht nur Spieler, sondern gleich ganze Gremien: In der vergangenen Woche wurde die Nominierung für den TOTY 2020 (USA) für „Bank Alarm“ bekanntgegeben. Das ist bereits die 5. Auszeichnung in einer sehenswerten internationalen Reihe, die das Spiel seit der Veröffentlichung im Sommer erhielt: Best Family Game 2019 (Belgien), Best Game Designer 2019 (UK), Tagie Award/Game Innovator 2019 (USA), ASTRA/Best Toys for kids 2019 (USA). „Bank Alarm“ ist ein kooperatives Spiel von Megableu, im Vertrieb von Hutter Trade, das in 5 Schwierigkeitsstufen gespielt werden kann. 

Sobald der Tresor eingeschaltet wird, übernimmt der Boss das Kommando. Das Team besteht, je nach Spieleranzahl, aus bis zu 4 coolen Charakteren: Der Hacker, Money Man, Späher und der Sprengstoffexperte. Die Spieler wählen ihre Rolle aus und setzen sich auf die entsprechende Tresorseite. Das Team hat 8 Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung, die zu Spielbeginn gut sichtbar ausgelegt werden. Der Moneyman hat zusätzlich die Aufgabe die Geldbeute zu verwalten und daher Zugriff auf mehrere Geldstapel. Los geht’s!

Der Boss hält es gerne kurz und knackig. Es gibt genau 3 unterschiedliche Anweisungen, die sich das Team einprägen muss. Entweder muss ein bestimmter Charakter einen bestimmten Gegenstand zu sich nehmen, Gegenstände müssen untereinander getauscht werden oder die Spieler müssen die Gegenstände nutzen indem sie den Knopf auf ihrer Tresorseite drücken. Diese Anweisung kann auch für alle Spieler gelten, die dementsprechend alle im selben Moment den Knopf drücken müssen. Oder besser gesagt: sollten. Denn auch dem besten Team unterlaufen Fehler … Sobald eine bestimmte Fehleranzahl erreicht wurde, reißt der Alarm die Spieler aus der Konzentration und beendet das Spiel.

Bank Alarm.jpg

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑