Spiel und Spaß für die ganze Familie aus dem Hause Huch!

image005-1

** Detective Club ** Der Detective Club heißt seine neuen Mitglieder willkommen. Doch wer in den Club möchte, muss sich erst einmal der Aufnahmeprüfung stellen. Die Anwärter müssen sowohl ihren Spürsinn als auch ihre Redegewandtheit unter Beweis stellen, denn zwischen ihnen hat sich ein Verschwörer in den Club geschlichen. Wer kommt ihm auf die Spur? Oder kann der Verschwörer die Detektive von sich ablenken und sie geschickt in die Irre führen, um unerkannt zu bleiben? „Detective Club“ begeistert mit ausgefallenen und phantasievollen Kartenillustrationen und eignet sich insbesondere auch für große Spielerunden mit bis zu 8 Spielern.

** Daddy Winchester ** Daddy Winchester hat den Löffel abgegeben. Als König der Schlitzohren hat er sich einen letzten Spaß für den Winchester-Clan aufgehoben: Seine Nachkommen sollten sich den Zaster und die Ländereien seiner Ranch teilen! Schon stehen alle Familienmitglieder bereit und beäugen die Karte, die der gute alte Daddy ihnen hinterlassen hat – welche Länderei bringt wohl am meisten ein? Denn wer bei dieser ungewöhnlichen Versteigerung am meisten einheimst, soll auch noch das neue Clan-Oberhaupt werden! „Daddy Winchester“ ist ein witziges und schnelles Zockerspiel von HUCH!.

** Haste Worte – Das Kartenspiel ** Wie viele Pflanzennamen mit den Buchstaben „E“ und „H“ fallen Ihnen ein? Vielleicht klappt es ja besser mit einer prominenten Person mit „A“ und „N“ im Namen? Bei „Haste Worte – Das Kartenspiel“ ist in gewohnter Haste-Worte-Manier Kreativität und Schnelligkeit in Kombination gefordert! Die Spieler müssen so schnell wie möglich zu einer Kategorie bis zu 5 Begriffe notieren – allerdings müssen die Begriffe auch noch zwei bestimmte Buchstaben beinhalten. Gar nicht so einfach! Das flotte Kartenspiel von HUCH! eignet sich hervorragend zum Mitnehmen, für einen kreativen Spieleabend und zum Infizieren einer neuen Fangemeinschaft.

Spiel & Spaß für die ganze Familie

Don Carlo – Ein Kartenspiel für die ganze Familie erscheint bei moses

Egoistrien, Absurdistan, Chaotanien und viele Länder mehr – die Ratgeber von vier großen Familien sind im Wettstreit und wollen sie alle! Wer schafft es, mit Hilfe der Agenten für seinen Clan den meisten Einfluss zu gewinnen?

Don

Die Spieler schlüpfen in dem neuen Spiel „Don Carlo“ in die Rolle der Familien und schicken reihum immer neue Geheimagenten in die verschieden Länder. Dafür bilden sie Kartenkombinationen mit ihren Handkarten und vergeben damit einen Codenamen (z.B. 005). Die Summe der verwendeten Zahlen bestimmt dabei, in welches Land der Geheimagent reist.

Je mehr Agenten sich in dem jeweiligen Land schon tummeln, desto mehr Punkte gibt es. Denn die besondere Herausforderung besteht darin, immer wieder neue Zahlenkombinationen zu finden. Zusätzliche Punkte bekommt der Spieler, der am Ende die meisten Kombinationen in ein Land gelegt und damit den meisten Einfluss errungen hat.

90344_Inhalt

Ein spannendes Kartenspiel für helle Köpfe und alle, die Strategiespiele lieben!

Veröffentlichung von Trails of Tucana auf der Spiel Doch! durch Pegasus Spiele

Friedberg, 21.02.2020: Mit Trails of Tucana erscheint im März zur Spiel Doch! (27.-29.03. in Duisburg) ein familienfreundliches Flip & Draw-Spiel bei Pegasus Spiele. Mithilfe von Geländekarten erschließen und zeichnen die Spieler Wege über ihre eigene Insel, um so Sehenswürdigkeiten an Dörfer anzubinden und diese miteinander zu verknüpfen. 

Auf Tucana, einer in Vergessenheit geratenen Inselgruppe, leben eine Vielzahl seltsamer Lebewesen. Auch die Völker längst vergangener Zeiten haben dort ihre Spuren hinterlassen. Es ist nun die Aufgabe der Spieler, für die Einheimischen ein Netzwerk von Wegen zu erschließen, damit diese leichter zwischen ihren Dörfern reisen bzw. die vielen Sehenswürdigkeiten ihrer Insel besuchen können.

Bei Trails of Tucana wird das beliebte Flip & Draw-Prinzip von Der Kartograph aufgegriffen: Zufällig gezogene Karten zeigen an, was in der aktuellen Runde auf dem eigenen Plan eingezeichnet werden muss. Hierzu hat bei Trails of Tucana jeder Spieler seinen eigenen Plan einer der tucanischen Inseln vor sich. Dieser zeigt Felder der vier verschiedenen Geländetypen Wüste, Wald, Gebirge und See sowie fünf verschiedene Sehenswürdigkeiten und Dörfer, die jeweils doppelt vorhanden sind. In jeder Runde werden jeweils zwei Geländekarten aufgedeckt, die anzeigen, welche Geländetypen nun miteinander verbunden werden müssen. Dazu zeichnen die Spieler auf ihrem eigenen Spielplan einen Weg zwischen den beiden auf den Karten gezeigten Landschaften ein. Punkte gibt es für miteinander verbundene Dörfer desselben Typs und an Wege angeschlossene Sehenswürdigkeiten.

Mit immer neuen Kartenkombinationen und verschiedensten Startbedingungen durch zufällig gezogene Aufbaukarten besticht Trails of Tucanadurch einen hohen Wiederspielreiz sowie stets anders verlaufende Partien. Eine Solo-Variante erlaubt es, alleine oder mit bis zu acht Spielern ab acht Jahren auf Inselerkundung zu gehen. Die kurze Anleitung sowie schnell gespielte Partien machen Trails of Tucana zum idealen Spiel für zwischendurch, unterwegs oder den Spieleabend mit der ganzen Familie. Zwei Spielvarianten sorgen auch bei erfahrenen Spielern für immer neue Herausforderungen: Mit dem „Isla Grande“ Inselplan kommt eine größere Karte mit noch mehr Dörfern und Sehenswürdigkeiten ins Spiel und die Variante „Spezialbonus“ belohnt die Spieler, die zuerst gleiche Sehenswürdigen verbinden.

image003-11

Für Kenner- oder erfahrene Familienspieler bietet sich außerdem Der Kartograph an. Bei diesem phantastischen Flip & Write-Spiel aus dem Roll Player-Universum kartieren bis zu 100 Spieler Land für Königin Gimnax. Dazu zeichnen sie Runde um Runde die Landschaften der Erkundungskarten auf ihrem Plan ein. Ruhmespunkte gibt es hier für diejenigen, die die Vorgaben der Königin bestmöglich erfüllen. Doch dass in den nördlichen Reichen wilde Monster hausen, macht die Arbeit der Kartographen nicht einfacher. Der Kartograph ist ab sofort wieder verfügbar.

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑