Ravensburger Spieleneuheiten Herbst 2021

Vor zwei Tagen war Herbstanfang. „Und was macht der Herbst mit der Natur?“, hab ich meine kleine Tochter gefragt. „Er macht die Blätter bunt!“ Und genauso bunt sind auch die Ravensburger Spieleneuheiten, die jetzt im Herbst erscheinen: Mystery- und Abenteuerspiele, ein Kartenstichspiel mit 365 Regeln, Klassiker wie Das verrückte Labyrinth im neuen Design, Partyspiele und noch einiges mehr warten darauf, entdeckt und gespielt zu werden.

echoes – Das Audio Mystery Spiel 
Gemeinsam hören, rätseln und lösen: In „echoes“ tauchen Spieler in spannende Geschichten ein und das über den Hörsinn. Zum Auftakt der interaktiven „Hör-Spiel“-Reihe gibt es drei mysteriöse Fälle, die es mithilfe einer App zu rekonstruieren gilt: „Die Tänzerin“, „Der Cocktail“ und „Der Mikrochip“. Dazu braucht es nicht nur ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen, sondern auch Kombinationsgeschick – und vor allem ein feines Gehör. 24 stimmungsvoll illustrierte Karten liefern bruchstückhafte, teils versteckte Hinweise. Hinter jeder Abbildung stecken essenzielle Geräusche oder Teile eines Gesprächs. Mit der kostenlosen „echoes“ App (für iOS und Android) können die Spieler diesen lauschen, sobald sie ihre Handykamera über das Spielmaterial bewegen, und anschließend in die hoffentlich richtige Reihenfolge bringen. „echoes“ ist in sechs Kapitel unterteilt, denen man die jeweils drei richtigen Objektkarten zuordnen muss. Die App liefert bei Bedarf nicht nur Hilfestellung und verrät, ob die Reihenfolge richtig ist, sie schafft auch gleichzeitig die für den jeweiligen Fall passende Atmosphäre.

 

 

 

 

„echoes“ – Die Tänzerin
In einem schottischen Landhaus spukt der Geist eines jungen Mädchens. Lauscht den Bruchstücken ihrer mysteriösen Geschichte ganz genau und löst damit das Rätsel um ihren Tod.
„echoes“ – Der Cocktail
In einer illegalen Kneipe schmieden Charaktere der New Yorker Unterwelt finstere Pläne. Lauscht den Gesprächen an der Bar und löst das Rätsel um ihren Anführer, den „Grausamen Steve“.
„echoes“ – Der Mikrochip
In ferner Zukunft liegt die Welt in Trümmern. Folgt den akustischen Spuren der Vergangenheit und löst das dunkle Geheimnis um den Zerfall der modernen Zivilisation.

Mystery Games – Der verfluchte Geburtstag
Lady Hamptons rauschendes Fest zum 100. Geburtstag steht auf dem Spiel, weil ein Meistergeist und seine Kumpanen in ihrer Villa ihr Unwesen treiben. Die Gäste sind schon leicht panisch und drohen abzureisen. Nur den zwei bis vier examinierten Geisterjägern, die ihren Abschluss mit „summa cum horror“ gemacht haben, könnte es gelingen, den Meistergeist zu besiegen. Dafür müssen sie allerdings den richtigen Schlüssel zu dessen Versteck finden, der in der dreistöckigen Villa versteckt ist. Dabei treffen sie auf Gäste und Angestellte, die auskunfts- und hilfsbereit sind – oder vielleicht auch nicht. Immer wieder werden die Spieler vor Entscheidungen gestellt, die den Verlauf des Spiels beeinflussen. „Der verfluchte Geburtstag“ ist ein kooperatives Abenteuer- oder Storytelling-Brettspiel. Was als nächstes passiert, steht im Geschichtenbuch oder erzählt die passende App – gespenstische Atmosphäre inbegriffen.
Sechs Runden bleiben den Geisterjägern für ihre Suche nach dem passenden Schlüssel. Gleichzeitig müssen sie aber auch den Meistergeist in Schach und die Panik im Haus auf einem erträglichen Level halten, sonst ist die Jagd schneller vorbei als man „huch“ sagen kann. Und nur, wenn der Meistergeist gefunden ist, dürfen die Spieler die mysteriöse Box am Grund der Spieleschachtel öffnen und die Meisterprüfung absolvieren.
Explorers – Flip & Write in einer unbekannten Landschaft 
In einer unbekannten Landschaft machen sich die Spieler auf Entdeckungsreise. Durch geschicktes Setzen von Kreuzen erkunden sie verschollene Tempel, sammeln unterwegs Reiseproviant und Edelsteine ein. Jeweils sieben Karten pro Runde geben vor, in welchem Landschaftsteil ein Kreuz gesetzt werden darf. Wer wird der erfolgreichste Entdecker? Das abwischbare und beliebig kombinierbare Spielmaterial sorgt für immer neue Herausforderungen. Explorers ist ein schnelles und einfaches Flip & Write Spiel mit mehr als einer Million Spielkombinationen.
Stichtag – Dein Tag, dein Spiel!
Zwölf Karten pro Spieler, rot ist Trumpf, der Spieler mit den meisten Stichen gewinnt. Das sind die Grundregeln von „Stichtag“, dem neuen, schnellen Karten- bzw. Stichspiel aus dem Autoren-Hause Brand. So weit, so gut. Aber da gibt es ja noch den Tischkalender… Der ist nicht etwa aus der neuen Ravensburger Tischkalender-Kollektion, sondern gibt neben der Grundregel die Sonderregeln vor – für jeden Tag eine andere, insgesamt genau 365. Stichtag ist also ein Stichspiel, das an jedem Tag im Jahr mit anderen Spielregeln gespielt wird. Die erste Ziffer verrät das Spielziel: Wer hat wann gewonnen? Die zweite Ziffer gibt die Spielregel vor. So darf man beispielsweise die Karten nur verdeckt auslegen, bei 1 die Trumpffarbe wechseln oder erst nur gerade Zahlenkarten auslegen und danach die ungeraden. Der Monat steht für Sonderregeln. Im April zum Beispiel winken Ostereier mit zusätzlichen Punktgeschenken, im Juli droht ein Sonnenstich, mit dem man keinen weiteren Stich machen kann. Und im Oktober – pünktlich zu Halloween, muss man auf die Geister achtgeben. Drei Geister für einen Spieler, und das Spiel ist für diesen sofort vorbei. Stichtag ist ein spannendes und variantenreiches Kartenspiel mit einfachen Grundregeln und schnellem Einstieg. Zudem auch für Farbenblinde spielbar, da jede Farbe eine unterschiedliche Kalenderform auf den Spielkarten hat.
Das verrückte Labyrinth – neues, modernes Design für den erfolgreichen Familienspiel-Klassiker
Wer schiebt, der hat’s – Geister und Schatz! Nach 35 Jahren und über 20 Millionen verkauften Spielen bekommt der internationale Familienspiel-Evergreen „Das verrückte Labyrinth“ ein neues, modernes Design. Das betrifft nicht nur das Schachtelcover, sondern auch die Spielfiguren sowie das Design der Schätze und Fabelwesen. Ganz neu dabei: Ein fabelhaftes Einhorn, eine schwarze Katze, ein mit Edelsteinen besetzter, goldener Becher und ein farbenfroher Zaubertrank. Ansonsten geht es in diesem verrückten Irrgarten zu wie immer: Die Spieler verschieben Gänge und Wände, um zu den Schätzen und Fabelwesen zu gelangen, die sich auf ihren Geheimniskarten befinden. Wer als Erster alle Geheimnisse erkundet hat und an seinen Startplatz zurückkehrt, hat die verrückte Schieberei mit dem einfachen und gleichzeitig einzigartigen Spielprinzip gewonnen.
Pokémon Labyrinth
Auf die Pokémon fertig los! In diesem verrückten Labyrinth haben sich verschiedenste Pokémon versteckt. Mit Pikachu, Bisasam, Glumanda und Schiggy müssen die Spieler die Wege so geschickt verschieben, dass sie schnellstmöglich die gesuchten Pokémon fangen können. Denn am Ende gilt: Wer in diesem verrückten Labyrinth die meisten Pokémon fangen konnte, gewinnt!
Less is more – Fass dich kurz! Wngr is mer!
Bei diesem lustigen Party- und Kommunikationsspiel ist sprachliche Kreativität gefragt. Denn es gilt, mit möglichst wenigen Buchstaben einen Begriff zu umschreiben, den ein anderer Spieler erraten soll. In jeder Runde ist ein Spieler der Rater. Er zeigt den anderen einen Begriff, zum Beispiel „Windhund“, schaut ihn sich selbst aber natürlich nicht an. Die anderen Spieler versuchen nun, „Windhund“ mit so wenigen Buchstaben wie möglich zu erklären. Sie schreiben ihre hoffentlich gute und kurze Erklärung geheim auf ihre Schreibtafeln und zählen die Buchstaben. Der Spieler mit dem kürzesten Hinweis hat nun den Vorteil, dass er diesen zuerst zeigen darf. „STURM WAU“ sorgt beim Rater nur für „Ich versteh nur Bahnhof“-Blicke? Tja, wer zu wenige Buchstaben oder Begriffe verwendet, hilft unfreiwillig dem nächsten Spieler. Da gilt es clever abzuwägen, wie kryptographisch die Erklärung sein darf. So kommt also der Spieler mit den zweitwenigsten Buchstaben dran: „RASSE FIFI RENN“ – häh? „VIERBEINR SCHNLL“ hat der dritte Spieler aufgeschrieben. Jetzt endlich geht dem Rater ein Licht auf – und er und der letzte Hinweisgeber bekommen Punkte. Je nach Schwierigkeitsgrad gibt es Bonuspunkte. War jeder einmal als Rater dran, endet das Spiel und der Spieler mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Ray Fox: Selfie Fox
Ray Fox alias Rafael Neugart ist ein bekannter Influencer – er hat mehr als 1,5 Mio. Follower auf Youtube und rund 860.000 Follower auf Instagram. Für alle Fans von Ray Fox, der auch gern mal verrückte Challenges macht, gibt es jetzt das Partyspiel „Selfie Fox“. Der Name ist Programm, denn die Spieler werden vor lustige Selfie-Challenges gestellt. Dafür nutzen sie entweder ihr Smartphone oder den Selfie-Rahmen aus der Schachtel. In drei verschiedenen Kategorien müssen sich die Spieler beweisen. Bei „Selfie“ müssen sie einen von acht Begriffen darstellen – und die Mitspieler diesen im besten Fall erraten. Bei der „Fox Challenge“ warten Aufgaben wie „Stelle dich vor einen Spiegel oder eine Selfiekamera und flirte 30 Sekunden mit dir selbst.“ Und bei „What the Boomerang“ stellt man ein Tier oder eine Aktion dar, beispielsweise „Brot schmieren“. Zwei Sekunden Zeit, und die Darstellung muss immer wieder wiederholt werden, bis ein Mitspieler sie errät. Für erfolgreiche Selfies darf man Punktekarten ziehen – aber Vorsicht, da warten auch Minuspunkte, Tauschkarten und im besten Fall Jokerkarten. Wer als Erster zwölf Punktekarten gesammelt hat, hat das Spiel gewonnen. Aber noch viel wichtiger: Wer am Ende die wenigsten Punkte hat, der muss eine Challenge absolvieren, die sich die Spieler zu Beginn ausgedacht haben. Bisschen fies darf sie schon sein, aber die Spieler sollten auch ein wenig gnädig sein. Wer weiß, vielleicht ist man in der nächsten Runde selbst der Verlierer…

 

 

 

 

Pegasus Game Night auf der Spiel

Friedberg, 11.10.2019: Neuheiten spielen in entspannter Atmosphäre nach Messeschluss – das erwartet Besucher derGame Night am Donnerstag, den 24.10. im Congress Center Süd. Darüber hinaus dürfen diese sich auch auf eine Goodie Bag mit teils exklusiven Promos, Spielen und vielem mehr freuen. Neben zahlreichen weiteren Verlagen werden außerdem Gäste wie Matt Leacock und Michael Kiesling vor Ort sein und ihre Neuheiten ERA – Das Mittelalter und Azul – Der Sommerpavillon vorstellen

Die Pegasus Spiele Game Night findet in diesem Jahr erstmals an einem neuen Veranstaltungsort statt. Von 20 Uhr bis 1 Uhr haben Teilnehmer die Chance, die Neuheiten von Pegasus Spiele und weiteren Verlagen in entspannter Atmosphäre zu spielen. Dies sind unter anderem Plan B Games, Frosted Games, Edition Spielwiese, Portal Games, Lautapelit, Hush Hush Projects, Feuerland Spiele, Abacusspiele, PD Verlag, HCM Kinzel, Wyrmgold und das neue Brettspiel der Band Powerwolf. Neben den Neuheitentischen wird es außerdem eine Freispielfläche mit großer Spieleausleihe geben sowie exklusive Events wie ein Fog of Love „Blind Date“, eine Rollenspielrunde zur neuen Shadowrun – Edition 6 oder eine Demorunde des immersiven ErzählspielsTainted Grail, das 2020 bei Pegasus Spiele erscheinen wird.

Für 29€ erhalten die Teilnehmer nicht nur ihre Eintrittskarte, sondern vor Ort auch eine Goodie Bag, unter anderem gefüllt mit einem exklusiven Fog of Love Promoset, einer Promo für das neue Portal Games Kennerspiel Prêt-à-Porter und das Super Power-Pack mit je einer Super Power für 30 Pegasus Spiele, darunter u.a. Neuheiten wie Kitchen Rush und Tricky Druids aber auch für Klassiker wie Great Western Trail und Port Royal. Ebenfalls enthalten sind die beiden Spiele nimble und Gamer over! – der Messe-Krimi sowie der UNDO Promofall Versunkene Träume. Darüber hinaus beinhaltet die eigens designte Goodie Bag einen Leinenwürfelbeutel mit einem W50 von Dice4Friends, eine XXL Kingdomino-Holzfigur, ein Evidence Wertungsblatt als wiederbeschreibbare Postkarte, die Werwölfe-Hunde-Promos und die Streunende Katze, das Känguru als neues Tier für Krasse Kacke, einen Pegasus Spiele Magneten, ein The Dwarves Artbook und ein Würfelset für Die Zwerge, ein neuer Imperial Settlers: Roll & Write Dorf-Bogen und ein Cthulhu-Notizbuch.

Vor Ort werden außerdem exklusive Gäste vertreten sein wie Michael Kiesling, der Autor von Azul, das 2018 zum „Spiel des Jahres“ gekürt wurde, und vielen weiteren preisgekrönten Titeln. Bei der Game Night wird er sein neuestes Spiel, Azul – Der Sommerpavillon, vorstellen, das auf der SPIEL erstmals verfügbar sein wird. Des Weiteren wird auch Matt Leacock seine Messeneuheit, ERA – Das Mittelalter, an diesem Abend vorstellen und signieren. Der US-Amerikaner ist einer der bekanntesten Spieleautoren weltweit und wurde für seine Spiele bereits mehrfach mit europäischen und US-amerikanischen Preisen bedacht. Ebenfalls anwesend sein werden Michael Palm und Lukas Zach, die Autoren der UNDO-Reihe, Andreas Schmidt, der Autor der Spieldeckelspiele wie zum Beispiel Säbel & Schädel, und Sascha Ackermann und Lars Beckmann, die Schöpfer der BAM!-Reihe mit der Neuheit Länger, tiefer, härter. Schließlich werden auch einige der Pegasus Spiele Neuheiten des kommenden Spielejahrs von den Autoren persönlich vorgestellt werden und als Prototyp bereits spielbar sein.

Tickets sind erhältlich unter https://shop.ticketpay.de/56KPGJWX

Weitere Neuigkeiten rund um die Pegasus Spiele Game Night werden regelmäßig auf der Pegasus Spiele Facebook-Fanpage (@pegasusspiele) sowie in der passenden Facebook-Gruppe (@PegasusSpieleGameNight) veröffentlicht.

image001-1

Die Spiel ’19 wirft ihre Schatten voraus

Der August naht mit großen (und bei den aktuellen Temperaturen leicht verschwitzten) Schritten und damit erwartet uns auch der Start des Kartenvorverkaufs der Internationalen Spieletage, kurz SPIEL ´19.

Die weltweit größte Publikumsmesse für Spiele und Spielzeug startet in diesem Jahr am 24.10. um 10 Uhr und schließt die Pforten am 27.10. um 18 Uhr.

Im letzten Jahr haben mehr als 1.150 Austeller aus 50 Nationen die heiligen Hallen des Messezentrums in Essen erneut zum Wallfahrtsort für Spielebegeisterte aus aller Welt gemacht. Auch 2019 ist wieder mit Rekordzahlen zu rechnen. Schon jetzt steht fest, dass die Besucher wieder mehr als 1.400 Neuheiten in den Hallen der Essener Messe zu sehen und auf Wunsch auch zu spielen bekommen werden.

Neben allen namhaften Verlagen werden auch wieder zahlreiche kleine und weniger bekannte Verlage und Autoren mit an Bord sein. Wer unsere Videos auf Youtube verfolgt, weiß, dass wir gerade den „Underdogs“ auch gerne eine Chance geben.
Um auch in diesem Jahr wieder am Puls der kommenden Brett-, Karten- und Würfelspiele zu sein, werden die Dinos in Form von Melie und Angelo natürlich nach ihrem Debüt 2018 auch in diesem Jahr wieder dabei sein.
Vielleicht reicht die Zeit ja auch noch, um der (wieder im Rahmen der Spiel stattfindenden) Comic Action einen Besuch abzustatten?! Mir, Torsten, dem „Zeichendino“ würde das jedenfalls gefallen.

Neben tausenden Ständen, anzuspielenden Neuheiten und einfach zahllosen Möglichkeiten neue Spiele zu kaufen, wird auch in diesem Jahr wieder der Deutsche Spielepreis im Rahmen der Internationalen Spieletage verliehen.
Die Spiel 2019 wird also wieder mehr als genug zu bieten haben, um Fach- sowie private Besucher vier Tage lang beschäftigt zu halten. Wer mehr als diese vier Tage Zeit haben möchte, kann 2019 erstmals die SPIEL-PREVIEW-NIGHT nutzen und für einen Preis von 35 € bereits am 23.10. im Congress Center CC Süd zwischen 18 und 1 Uhr unzählige Neuheiten testen. Verpflegung kann an diesem Abend im Messerestaurant erworben werden.

Damit Ihr an den regulären Messetagen in die Hallen kommt, steht Euch in diesem Jahr zusätzlich der Ost-Eingang zur Verfügung. Dieser wurde erst kürzlich renoviert und wird Euch mit zahlreichen neuen Kassen und 3.000 Garderobenplätzen den „Check-In“ erleichtern. Die erwähnten neuen Kassen machen ihn zum Haupteingang für alle Kurzentschlossenen, die erst vor Ort ihre Karte erwerben wollen. Die bekannten Eingänge West und Süd stehen natürlich weiterhin zur Verfügung. Der Ticketerwerb vor Ort ist dort allerdings nur an den vereinzelten Kasse des Eingangs Süd möglich, da der Eingang West gänzlich ohne Kassen auskommt und deshalb nur Vorbestellern nutzt.

Das war es fürs Erste. Wir werden Euch im Vorfeld der Messe und darüber hinaus natürlich auf dem Laufenden halten und Euch zu gegebener Zeit auch wieder unsere Highlights präsentieren.

Spielemesse 2018 in Stuttgart

Am letzten Wochenende im November war es dann im Schwabenländle auch endlich soweit und die Spielemesse in der Hauptstadt öffnete seine Pforten. Diese ging genau gesagt über vier lange Tage und konnte von Donnerstag bis Sonntag besucht werden. Für uns als Blogger aus der Region natürlich ein absolutes Pflichtprogramm, das aber natürlich nach dem großen Bruder Essen schon sehnlichst erwartet wurde. Unser erster Messetag war der Freitag, den wir uns hierfür extra frei genommen haben, um hier auch wirklich von morgens bis abends auf der Messe verbringen zu können. Im Gegensatz zu Essen ist natürlich die Messe in Stuttgart etwas anders gestaltet, da hier Rund um diese zwei Wochen der sogenannte Messeherbst statt findet und die Hallen mit anderen Interessengebieten noch bestückt werden. Für uns aber war natürlich nur die Halle 1, besser gesagt die halbe Halle 1 von Interesse, da sich hier die Spiel mit der Kreativ zusammen getan hat. Um sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen, ging es über den blauen Teppich Reihe für Reihe und Gang für Gang durch die Halle. Unter anderem haben wir hier sehr viele Freizeitaktivitäten für die Jüngsten bis hin zum reifen Teeniealter vorgefunden um hier ihre überschüssige Energie los zu werden. Unter anderem stellte sich auch der wohl größte Indoor-Freizeitpark aus Sindelfingen vor. Aber unser Augenmerk lag eher auf den Spielen und die ganze Welt darum und da wurde man dann auch recht gut fündig. Man konnte bei dem ein oder anderen Verlag Platz nehmen und verschiedene Spiele antesten. Und dies reichte von den ganz jungen und kleinsten Spielern bis hin zu den verzwickteren Spielen für die Erwachsenen. Das ganze wurde dann auch noch wunderbar von der Spieleinsel und dem Böblinger Spieleverein abgerundet. Hier konnte man Platz nehmen und nach Herzenslust Spiele testen, dabei konnte man sich die Regeln selbst aneignen oder einfach nach Hilfe fragen und schon war man ganz im Bann des Brettspiels und in seiner eigenen Welt. Hinzu kam dann noch ein Verein in dem man aktiv Rollenspiele betreiben kann, den hier ist dann nur noch die Fantasie die Grenze. Das alles wurden dann noch durch die Anwesenheit von sogenannten Hobbysten aus dem Star Wars Universum abgerundet. Der grönnende Abschluss an dem Freitag ist dann eben das bei der Spieleinsel ab Messeende, der um 18 Uhr ist, bis spät in den Abend, genau gesagt bis 22 Uhr nach Herzenslust weitergespielt werden kann. Für uns selber bot sich am Freitag noch die Möglichkeit an, das ein oder andere Interview zu machen. Unter anderem hatten wir Kai vom Böblinger Spieleverein   (http://www.fsfev.de) und auch den Spieleautor Andy Steiger von Targi vor der Kamera.

Bildschirmfoto 2018-12-09 um 12.56.28

Hier erhielten wir tollte Einblicke und auch eine andere Sicht in die Spielewelt, diese könnt ihr auch nach und nach in unserer Rubrik diverse Videos finden. Der Tag war ein tolles Erlebnis und voll gepackt mit vielen Eindrücken ging es dann erst mal nach Hause um für den nächsten Tag Energie zu sammeln. Am Samstag ging es dann als große Gruppe schon morgens um 9 Uhr auf die Messe um weiter den Spielebereich zu durchforsten und selbst zu spielen. Letztendlich sind wir dann recht schnell beim Böblinger Spieleverein hängen geblieben und verweilten fast den ganzen Tag dort um uns unbekannte Spiele zu Testen und auch den ein oder anderen zu helfen. Den wenn man so als Spieledino unterwegs ist, dann wird man auch mal erkannt. Da wird dann gerne mal das ein oder andere Wort ausgetauscht. Aber auch komplett neue Spiele hat man versucht sich anzueignen und mit anderen Mitspielern umzusetzen. Und auch wenn viele freiwillige Spielerklärer (Erklärbären) vom Verein da waren, hat man eben auch mal schnell ausgeholfen wenn es geklemmt hat 🙂 Da fühlt man sich als leidenschaftlicher Spieler einfach dazu berufen.

 

Unser Fazit zu der Messe hinterlässt sehr gemischte Gefühle. Auf der einen Seite sieht man wie sich die Besucher auf völlig Neues einlassen und die Angebote auch reichlich annehmen. Bei den Plätzen zum Spielen muss man schon fast von Glück sprechen um hier mal einen freien Stuhl zu ergattern. Hier treffen wirklich Generationen aufeinander und doch verläuft alles harmonisch und jeder hat seinen Spaß in der Zeit auf der Messe.  Doch leider merken wir über die Jahre gesehen, in der wir die Messe nun schon Besuchen, dass sich die Verlage immer mehr zurück ziehen. Ihre Stände verkleinern sich weitestgehend und oftmals sind nur noch die Erklärbären anwesend um Neuheiten zu präsentieren. Auch ist der Kauf der Spiele nicht mehr so ohne gegeben, klar der ein oder andere Verkaufsstand ist vorhanden, hat aber auch nicht immer alles im Angebot. Wenn man sich dann nach der Messe auf den Weg macht um dieses im Fachhandel zu holen, ist es dann auch dort oft nicht zu erhalten. Also greift man dann doch kurzerhand wieder auf das wohlbewährte Internet zurück, den da ist es entsprechend zu bekommen. Wir haben gesehen, dass die Spielemesse in Stuttgart wirklich rein Informativ genutzt wird und eben eher zum Schnuppern und Informationsaustausch genutzt wird und das aber wirklich sehr reichlich. Nichtsdestotrotz hatten wir wieder eine sehr schöne Zeit dort verbracht und freuen uns schon jetzt auf 2019 und den Stuttgarter Messeherbst.

Die SpieleDinos auf der SPIEL DOCH! 2019

Nach dem großen Erfolg in 2018 wird auch im nächsten Jahr wieder die Messe SPIEL DOCH! in Duisburg stattfinden!

Von 29.03. – 31.03.2019 werden dann dem Publikum in der Kraftzentrale des Landschaftspark Nord wieder die Brettspielneuheiten des Frühjahrs präsentiert.

Und das Beste (zumindest aus meiner Sicht): Die SpieleDinos sind, repräsentiert von mir, mit dabei! 🙂

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑